NETZWERKPARTNER*INNEN:

GONATURE

Was macht GoNature?

GoNature ist eine Online-Plattform, mit der wir Natur- & Artenschutz-Projekte mit Menschen zusammenbringen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Projekte aus ganz Deutschland werden auf GoNature.de anschaulich vorgestellt, sodass
Freiwillige einfach und schnell das Engagement finden können, das zu ihnen passt. So wollen wir die Verantwortung für den Erhalt der Arten und den Schutz der biologischen Vielfalt auf vielen Schultern verteilen und auch in kommenden Generationen fest verankern.

Was verbindet ihr mit Wasser, Vermüllung und Berlin?  

»Berlin gilt als eine der grünsten Städte Deutschlands. Doch geht man durch Parkanlagen, sieht man auch immer mehr Müll: In Gebüschen, auf Wegen, doch vor allem in Gewässern häufen sich die Coffee-To-Go-Becher und Zigarettenstummel. Genau dagegen wollen und müssen wir etwas tun. Eine Großstadt wie Berlin birgt nicht nur die gefahr einer raschen Vermüllung, sondern auch Potenzial für ein gemeinschaftliches Engagement und Veränderung! Es ist wichtig, die Natur wieder zurück ins Bewusstsein der Menschen zu bringen und zu schützen.«

Welche Erfolge im Bereich der Reduzierung von Verpackungsmüll wünscht ihr euch für die Zukunft?

»Ein großer Erfolg der letzten Jahre war das Verbot von Plastikbesteck, -geschirr und -strohhalmen und die Reduzierung von Plastiktüten in Geschäften. Diesen Weg gilt es, weiterzugehen, um der Flut von Müll entgegenzutreten. Zudem wünschen wir uns, durch unsere Arbeit eine Vorbildfunktion einzunehmen, um eine Veränderung im Bewusstsein und Verhalten der Menschen zu bewirken. Gemeinsam müssen wir an einer Lösung für das Vermüllungsproblem arbeiten, damit unser Planet so schön bleibt, wie er ist.«

 

Das GoNature Logo hat einen blauen Hintergrund und in weiß steht GoNature drauf und ein Vogel ist zu sehen.
 

GoNature

Charlotte Funk

"Ohne die Umwelt geht es nicht. Wir können unsere Lebensgrundlage nicht ignorieren oder weiter so behandeln. Wir müssen etwas für sie tun - gemeinsam, damit unsere Kinder und Kindeskinder dieselbe Welt erleben dürfen, wie wir."

Charlotte Funck

Partnerships Managerin