KLAX Kinderkunstgalerie

Kinderkunst und schöne Dinge

Kinderkunst, das ist für uns: Ehrlichkeit, Einfachheit, Klarheit. All diese Themen vereinigt die KLAX Kinderkunstgalerie mit ihren fantastisch gestalteten Ausstellungsräumen.

Für wirBERLIN sind im Zeitraum 17.Januar 2020 bis 07.März 2020 Exponate des Kinder Plakatwettbewerbs 2019 ausgestellt. Darunter natürlich auch die preisgekrönten Plakate.

Charmant und aufmerksam führen die Betreiber der Kinderkunstgalerie durch die Räumlichkeiten und runden das Gesamtkonzept mit einer erlebnisreichen Kinderwerktstatt im Hinterhof ab. Dort kann man basteln, bauen, ausprobieren und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Ein kleines Projekt zum Thema Müllroboter hat uns dort besonders gut gefallen.

Klax

https://klax.de/de/kinderkunstgalerie

Schönhauser Allee 58 A, 10437 Berlin

Kinderkunsterleben, selbst kreativ sein und Erfahrungen austauschen

Klax_Kinderkunstgalerie

Wie seid Ihr auf das Netzwerk ALLES IM FLUSS aufmerksam geworden?

»Durch die inspirierende Kooperation sowie die zweite gemeinsame Ausstellung mit und von wirBERLIN in unserer Galerie. Der Austausch und das gegenseitige Kennenlernen war sehr anregend, denn Nachhaltigkeit und Naturschutz liegen uns am Herzen und wir freuen uns dies mit den Plakaten der Kinder über 2 Monate lang auf unseren Wänden zeigen zu dürfen.«

Wie kam es dazu, dass die KLAX Kinderkunstgalerie entstanden ist?

»Bereits mit der Gründung der Klax Kinderkunstgalerie im Jahr 1993 war unser Ziel klar: die künstlerischen Arbeiten von Kindern und Jugendlichen angemessen zu präsentieren und zu würdigen.

Die künstlerische Auseinandersetzung mit der Welt bildet einen Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit bei Klax. Kinder malen und zeichnen um die Welt zu verstehen und das Verstande festzuhalten. Um dies gebührend zu zelebriert wurde die Klax Galerie für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen. Wir wollen, dass niemand vergisst welche intensive und ausführliche Auseinandersetzung mit der Welt in den Zeichnungen eines jeden Kindes steckt. In den vergangenen Jahrzehnten haben die Ausstellungsräume mitten in der Stadt viele spannende Kunstaktionen von Kindern und Jugendlichen gezeigt. Die Kinder werden in ihrem Selbstvertrauen bestärkt und erfahren Anerkennung. Bei uns können nicht nur Einrichtungen von Klax ihre Arbeiten zeigen, sondern auch Berliner Schulen und andere Kinder- und Jugendprojekte aus ganz Europa. Die Ausstellungen wechseln regelmäßig und haben unterschiedliche Themen und pädagogische Hintergründe. So bieten sie immer neue Gesprächsgrundlagen und Anregungen für Kinder, Familien, Pädagogen und Kunstinteressierte.

Unser Motto ist: Kinderkunsterleben, selbst kreativ sein und Erfahrungen austauschen.

Zusätzlich bieten wir mit unserem Bildverleih „Rent a Klax“ einen besonderen Service an. Die Bilder aus den Klax-Einrichtungen können von Firmen, Institutionen oder auch Privatpersonen geliehen und dann auf Wunsch nach 6 oder 12 Monaten getauscht werden. Auch sind die Kunstwerke als Original oder nach Wunsch als hochwertige Reproduktion zu kaufen. Das geht in verschiedenen Größen und auf versch. Trägern und ergibt tolle Geschenke für Geschäftskunden, verwandte oder sich selbst.«

Gibt es konkrete Projekte zum Thema Plastikmüll welche Ihr dem AIF Netzwerk vorstellen wollt?

»Mit der aktuellen Ausstellung der Kinderplakate von wirBerlin möchten wir dazu anregen, sich mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und Themen auseinanderzusetzen und zeigen wie die Kinder ihre Botschaften, Ideen und Wünsche auf kreative Weise mitteilen. Wir unterstützen dabei, mit den Plakaten BerlinerInnen zu aktiviert und bieten einen Raum sich mit dem Problem auseinandersetzen. Gruppen können nebenan in der Kreativwerkstatt ein Atelier mieten und direkt selber künstlicher aktiv werden z.B. mit recycle Materialien und weiteren nachhaltigen Ideen zu basteln.«

Wie schätzt Ihr die Eigenverantwortung und den Willen der Bürger in Eurem Kiez ein, nachhaltiger zu Leben?

»Das Bewusstsein wächst immer mehr, unverpackt Läden nehmen zu und das Interesse sowie der Wille sind da. Jedoch ist ein ständiger Austausch und Motivation nötig um die Menschen zu aktivieren und dafür sind Netzwerke wie ALLES IM FLUSS unersetzlich wichtig.«